Freitag, 15. Juni 2012

News and Tomato Soup

Es gibt Neuigkeiten: Ich habe nämlich im Februar meinen Job gekündigt und bin jetzt wieder Hausfrau!

Warum? Es wurde mir alles zuviel. Ständig fühlte ich mich gehetzt, und obwohl ich eigentlich nur 20 Stunden pro Woche gearbeitet habe, waren es doch meistens noch 10 mehr im Homeoffice. Dazu drei Kinder, Mann, Garten und diverse Verpflichtungen mit Schulverein und Klassenpflegschaft, Gäste haben wir auch oft und gerne... ach ja, und natürlich der Blog!

Auf einer Fahrt zu meiner Freundin in den Tessin habe ich dann entschieden, dass ich wieder mittags in der Küche stehen möchte, wenn die Kinder aus der Schule nach Hause kommen, zumal im Sommer auch unsere Jüngste eingeschult wird und dann die bequeme "Kindergarten bis 16:00 Uhr"-Situation wegfällt.

Seit Anfang Juni bin ich nun zuhause, aber glaubt mal ja nicht, dass ich bisher etwa mehr Zeit gehabt hätte... Freizeitstress nennt man das, glaube ich.

Letzte Woche zwei Tage Kind krank, dann viertägige Fahrt zu einer Familienfeier nach Leipzig. Dann mein Bruder mit Frau aus LA zu Besuch (um mir meine Nagellacke zu bringen ;-)). Nächstes Wochenende 24 Stunden-Party bei uns mit unseren besten Freunden, zugesagt haben 16 Personen, vorher will ich noch den Garten auf Vordermann bringen!

Aber... langer Rede kurzer Sinn: Zukünftig habt Ihr bei mir auch mit "Hausfrauenthemen" zu rechnen, da ich meine Liebe zum Kochen und Backen wiederentdeckt habe.


Kürzlich kochte ich eine wunderbare Tomatensuppe. Mein Tochter sagte: "Mmmmmh, Mami, die schmeckt ja wie im Restaurant!" Ich habe das mal als Kompliment aufgefasst.

Ich hatte irgendwo einmal ein Rezept für Tomatensuppe mit Orangensaft gelesen, wusste aber nicht mehr, wo. Also habe ich einfach mal drauflos gekocht.

Ich versuche, die Zutaten niederzuschreiben, da ich nichts abgemessen habe, sondern frei nach Schnauze probiert habe.

Die Zutaten ergeben einen großen Topf Suppe, reicht sicherlich für 8 Personen; ich koche gern die doppelte Menge und friere die Hälfte ein, denn wenn man sich schon einmal die Mühe macht...

Valeries Tomatensuppe

8 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, kleingehackt
1 große Zwiebel, kleingehackt
4 Dosen geschälte Tomaten inklusive Saft
1 große Tube Tomatenmark
500 ml Wasser
1 Brühwürfel o.ä. (ich nehme immer die kleinen Töpfchen von Knorr Bouillon Pur)
200 ml guter Orangensaft (ich nehme Hohes C mit Fruchtfleisch)
400 ml Sahne
je 1 TL Thymian, Majoran, Basilikum, Oregano (oder ganz einfach fertiges Pizzagewürz in der entsprechenden Menge), Salz, Pfeffer
Pürierstab oder Mixer

Zwiebeln in Olivenöl andünsten, bis sie glasig sind, Knoblauch dazu und ein wenig weiterbraten;
dann die Dosentomaten dazugeben, ebenso Wasser, Bouillon-Würfel, die Gewürze, das Tomatenmark und den Orangensaft; aufkochen, dann alles mit geschlossenem Deckel mindestens eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Danach die Suppe mit Pürierstab oder im Mixer pürieren, anschließend die Sahne unterrühren (wem die Suppe zu dickflüssig ist, der kann sie mit heißem Wasser strecken), noch mal abschmecken mit Salz und ein weiteres Weilchen köcheln lassen.

Fertig. Lecker.



Kommentare:

  1. Liebe Valerie,
    eine mutige Entscheidung! Respekt. Kann ich absolut nachvollziehen. Ich bin selbst gerade in der Elternzeit ( Tochterchen ist jetzt 1 Jahr 5 Monate alt) und gelangweit habe ich mich bis jetzt auch noch nie...und es ist auch stressig...nur eben anders stresssig als im Büro. Ich fange im Oktober wieder an...Vollzeit 9-18h oder auch mal länger und bin auch mal sehr gespannt wie das wird...Töchterchen hat zum Glück einen Platz in einer privaten Vollzeit KiTa. Also bitte mehr Hausfrauenthemen...haha! Freue mich. das Chanel Beige habe ich neulich in Frankreich auch getestet...hat jedoch nicht wirklich gut an mir ausgesehen. schade, schade! LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und einen schönen guten Morgen!
    Ich kann diese Entscheidung so gut nachvollziehen! Ich habe das Anfang des Jahres auch gemacht, nachdem mal wieder der befristete Vertrag nicht unbefristet wurde (jaja die Medienbranche). Es ist unglaublich, wie die Zeit rennt, obwohl man nicht mehr ins Büro geht...
    Ich wünsche dir viel Ausgeglichenheit! :-)
    LG von Sabine (geraeumt.blogspot.de und bebusybee.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    kann diese Entscheidung gut nachvollziehen. Habe nach mehreren Jahren Vollzeit-Job/Mutter/mit großem Haus und Garten meine Arbeitszeit vor ca. 1 Jahr auf 20 h pro Woche reduziert und genieße, dass ich jetzt mal wieder etwas "Vernünftiges" kochen und mich um viele liegengebliebene Haus- und Haushalts-Projekte kümmern kann. Viel Zeit für mich habe ich leider allerdings immer noch nicht.... nur ANDERE Arbeit, die ich mir jedoch frei einteilen und gestalten kann :)
    Schöne Grüße, G ****

    AntwortenLöschen
  4. Die Entscheidung freut mich sehr für dich! Und auch für mich grins, ich werde nämlich deine Tomatensuppe gerne ausprobieren und freue mich schon auf mehr Rezepte von dir :)

    AntwortenLöschen
  5. finde ich eine mutige und klasse entscheidung! ich freuem ich auch auf 'hausfrauentehmen' *krkr* ... ach und tomatensuppe hätte ich auch gerne, leider darf ich keine tomaten essen. *schnüff*

    AntwortenLöschen
  6. ich finde die entscheidung klasse. wenn ich in deiner situation bin (obwohl ich nur ein kind möchte) hoffe ich auch, dass ich die stunden reduzieren kann. leider kann ich nicht ganz zu hause bleiben :-( . aber hey, noch ist es nicht so weit ;-)

    AntwortenLöschen
  7. schön zu lesen, wie glücklich du mit deiner entscheidung bist. :) ich freue mich schon auf weitere "hausfrauenberichte" und tolle rezepte. tomatensuppe liebe ich, so dass ich das hier ganz sicher nachkochen werde!
    lg, carla

    AntwortenLöschen
  8. lecker! Tomatensuppe liebe ich über alles! <3 <3
    Super Rezept...wird nachgekocht :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Tomatensupper, aber mit Orangensaft habe ich die noch nie gekocht. Da ich auch recht viel zu Hause bin, finde ich "Hausfrauenthemen" super ;)

    AntwortenLöschen
  10. oh ja...mehr hausfrauen themen...find ich klasse...und tomatensuppe LIEBE ich :)

    AntwortenLöschen
  11. Ha, gefunden :D Die hört sich ja wirklich köstlich an, das Süßsaure der Orangen passt bestimmt super zu den Tomaten. Muss ich auf jeden Fall mal probieren!

    AntwortenLöschen