Dienstag, 11. September 2012

Valeries Garten im August - Beeren und Kräuter

Jetzt ist der August rum und ich habe gar keine Fotos gemacht, bis auf ein paar vom Vorgarten und insbesondere den dortigen Kräutern.

Dann zeige ich Euch halt die, denn immer dieselben Rosenfotos sind ja auf Dauer auch öde.

Wenn Euch die Kräuter zu langweilig sind, müsst Ihr auch nicht weiterlesen, aber dieser Blog ist ja mein persönliches Fotoalbum, und ich möchte mir meine Beeren und Kräuter hier gern "konservieren".

Im August haben die Kinder und ich täglich Unmengen von Himbeeren geerntet, und zwar handelt es sich um die Herbsthimbeere Autumn Bliss. 

Autumn Bliss schneide ich jedes Jahr bis zum Boden ab, und nächsten Jahr blüht sie (und trägt anschließend Früchte) am neuen Holz, ganz im Gegensatz zu den "normalen" Himbeeren, die früher im Jahr reifen und bei denen man nur die jeweils abgeblühten Vorjahrestriebe runterschneidet. 

Aber - wie gesagt - nicht so bei Autumn Bliss... sie kann ich nur empfehlen. Allerdings muss man schon drei, vier Jahre warten, bis sie so üppig ist wie dieses Jahr (der Busch hat mittlerweile fast einen Meter Durchmesser).


Ebenso reich an Früchten war meine dornenlose Brombeere. Als ich aus dem Urlaub kam, hat mich fast der Schlag getroffen, denn die blöden Amseln hatten jede Menge geraubt!

Aber es kamen noch genug nach...


Diese Tomate hier habe ich dieses Jahr erstmalig gezogen; ich hatte sie als kleines Pflänzchen gekauft, weiß aber leider nicht mehr ihren Namen. Da werde ich wohl aus den Kernen ein paar neue ziehen müssen. 

Sie sind dunkelrot mit grünen Streifen, die Schale ist relativ hart, aber sie sind die aromatischsten Tomaten, die ich je gegessen habe!


Jetzt kommen die Kräuter... obligatorisch natürlich Glatte Petersilie und Basilikum...


Schnittlauch und Rosmarin...


drei verschiedene Sorten Thymian und Oregano...

Liebstöckel (Maggikraut) und Zitronenmelisse...


Salbei und Waldmeister.


Vergessen habe ich die Pfefferminze, denn die steht woanders, weil sie so wuchert.

Jetzt folgen zur Belohnung für diejenigen, die bis hierhin durchgehalten haben, noch ein paar Fotos vom üppig blühenden Vorgarten, in dem Sonnenhut, Mädchenauge und Husarenknöpfchen um die Wette blühen:





Geschafft! ;-))

Kommentare:

  1. ich lieeeeebe frische kräuter. leider habe ich nicht sooooviel platz wie du und muss mit den töpfen auf unserer dachterrasse zufrieden sein. du hast wirlich einen wunderschönen garten! :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp mit bezüglich der 'normalen' Himbeeren. Ehrlich gesagt wusste ich das noch garnicht und Mr. Elena scheins auch nicht. Jedenfalls brauchen wir uns nicht mehr zu wundern, daß wir so wenige Früchte haben.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elena, wenn die Himbeeren abgeerntet sind, musst Du die Triebe, die Früchte getragen haben, bis zum Boden abschneiden. Die anderen, sie sehen auch frischer aus als die vom Vorjahr, sind neue Triebe aus dem laufenden Jahr. Die müssen unbedingt stehenbleiben! Außerdem im Frühjahr düngen mit Kompost oder Beerendünger. Dann wird das schon was.

      Löschen
  3. kannst du mir vllt einen gefallen tun? kannst du mal die verschiedenen monate nebeneinanderstellen bzw in einem post? weißt du, was ich meine?
    klar könnte ich mich auch durch die post klicken, darum frage ich nach dem gefallen *hust*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal Toffi, rechts bei SCHUBLADEN, da gibt es "Valeries Garten", wenn Du darauf klickst, werden alle Garten-Posts rausgesucht.

      Meinst Du das?

      Löschen
  4. Schöööner Garten! Hast du die Kräuter alle zusammen stehen, in einer Spirale oder ähnlichen Anlage?
    Ich habe in diesem Jahr erstmalig Salbei gepflanzt und bin begeistert vom sehr ergiebigen Ernte-Aufkommen - und nun werden ganz viele Salbei-Gerichte gekocht :)
    LG
    G*****

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, die meisten sind verstreut im Vorgarten, immer am Rand, wo ich gut drankomme.

      Nur die wuchernden Kräuter wie Pfefferminze und Zitronenmelisse und der Liebstöckel sind woanders (wo sie keinen Schaden anrichten können). Und der Waldmeister wächst schön schattig unter meinen Hortensien.

      Löschen
  5. dein garten ist ein traum meine liebe val!!!

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön! So eine Schüssel frischer Himbeeren könnte ich jetzt gut gebrauchen,

    AntwortenLöschen