Freitag, 30. November 2012

Today's Outfit - Gris Montaigne

Das Outfit zum Lack steht noch aus. Die vergangenen Tage waren irgendwie ziemlich ausgefüllt. Liegt das an der Jahreszeit? Zum Jahresende hin werden die Tage wirklich immer kürzer...

Das Kleid ist eigentlich ein Sommerkleid. Aber mit einem kuscheligen Cashmere-Jäckchen wird rucki-zucki ein Herbst-Outfit draus.

Nicht, dass ich nicht genug Herbstklamotten hätte und deshalb auf die Sommerkleider ausweichen muss. Aber das Muster passte doch so gut zum Lack!





Kleid: L'Onkel Paris| Strickjacke: Christian Berg | Schuhe: Menbur | Nagellack: DIOR Gris Montaigne

Sonntag, 25. November 2012

DIOR - Gris Montaigne

Ein dezentes, cremiges Grau, so zeigt sich DIOR Gris Montaigne.

Bei CHANEL ist mir solch eine Farbe noch nicht untergekommen, also ist dieses Grau wirklich etwas Besonderes.

Dazu trug ich ein Kleid mit auffälligem Muster, deshalb war dieser dezente Lack genau richtig. Aber das kommt im nächsten Post...







Mittwoch, 21. November 2012

Today's Outfit - Silver Purple

Dieser Rock hier ist einer meiner Lieblingsröcke. Ich besitze ihn schon ein paar Jahre, und vor kurzem habe ich mir einen neuen Cashmere-Schal dazu gegönnt.

Das Outfit harmonierte hervorragend zu DIOR Silver Purple.



Rock: HIRSCH. | Shirt: Tezenis | Cashmere-Schal: Zalando | Nagellack: DIOR Silver Purple

Sonntag, 18. November 2012

DIOR - Silver Purple

Zu meinem Winter-Lieblingsrock trug ich letzte Woche DIOR Silver Purple.

Der Lack haut mich nicht so um, denn irgendwie mag ich die schimmernden Lacke oft nicht. Mir sind die cremigen oder die Jelly-Lacke lieber.

Aber da er so toll mit meinem lila Lieblingsrock harmoniert, behalte ich ihn natürlich.




Donnerstag, 15. November 2012

Die verflixten 11 Fragen

Nun haben sie mich wieder "erwischt", die verflixten 11 Fragen...

Ich muss nun erst einmal nachforschen, von wem ich diesen Tag bereits bekommen habe. Zuletzt auf jeden Fall von Toffifeeee.

1. Was ist dein größter Traum? Für ein paar Jahre nach Kalifornien gehen. Wir arbeiten dran.

2. Was ist dein liebstes Kleidungsstück? Ein gut sitzendes und bequemes Kleid; am liebsten eines meiner Wickelkleider.

3. Welche Serie guckst du am liebsten? Seit Sex and the City schaue ich keine Serien mehr. 

4. Bist du ein Weihnachtsmensch? Jaaaaaaaa. Ich liebe Weihnachten... draußen Kälte und viel Schnee und drinnen gemütlich mit der Familie... Muttis Florentiner Plätzchen, Wildgericht im Backofen, Ruhe und Besinnlichkeit! 
Aber was mich kolossal nervt, ist die Tatsache, dass es ab Ende September Weihnachtsgebäck in den Supermärkten gibt. Die kaufe ich frühestens ab Ende November!

5. Was ist das Wertvollste, was du besitzt? [ich meine etwas Materielles ;-)] Mein Ehering, denke ich.

6. Beschreibe deinen Einrichtungsstil. Modern, kombiniert mit einigen alten Stücken. Hochwertige Materialien und Holz. Farbharmonie und Gemütlichkeit.

7. Was isst du am liebsten? Ich habe viele Lieblingsgerichte. Sushi beispielsweise.
 
8. Wieviele Schuhe hast du im Schrank? Und davor? Im Schrank etwa 45, davor keine.

9. Warum bloggst du? Anfangs, weil ich  meine Leidenschaft für Handtaschen mit anderen Liebhaberinnen teilen wollte. Mittlerweile ist es eher meine persönliche Fotodatenbank geworden für Outfits und Nagellacke. In jedem Fall aber, weil es MIR Spaß macht.

10. Wieviel gibst du im Monat für Klamotten aus? Im Monat? Kann ich nicht sagen, weil ich nicht regelmäßig etwas kaufe. Ab und zu schlage ich dann mal etwas heftiger zu. Aber ich brauche meistens keinen modischen Schnickschnack, sondern kaufe eher klassische Sachen, die ich jahrelang tragen kann. 

11. Besitzt du viel Schminke? Wenn man die Nagellacke als Schminke bezeichnet, dann sicherlich. Ansonsten - eher nein.


Und wo wir schon mal dabei sind - so trage ich meine Haare am liebsten: Bananenfrisur.



Hier kommen jetzt noch die Fragen von Birkinforever. Und ich meine, da war noch jemand, der mich damit getaggt hat, aber ich finde sie nicht mehr. Bitte entschuldigt meine Schluderei!


1. Wie muss ein Tag ablaufen damit Du glücklich zu Bett gehst? Oh, da gibt es viele Möglichkeiten. Eine wäre diese: Ausschlafen, einkaufen, Essen vorbereiten, am großen Tisch zusammenkommen mit Familie und Freunden, Aperitif, leckeres Essen, Quatschen, Lachen, Essen, Trinken, guter Wein, Fröhlichsein. 

2. In welcher fiktiven oder gewesenen Welt würdest Du gern leben, und warum? Ich mag meine Welt und möchte in keiner anderen leben. 

Hätte ich jedoch einen einzigen weltverbessernden Wunsch frei, dann würde ich das Missbrauchen und Morden abschaffen, egal, ob es aus religiösen, sexuellen, habgierigen oder rachsüchtigen Motiven geschieht. Wenn ich die Nachrichten verfolge, wird mir Angst und Bange, wozu Menschen fähig sind. 

3. Wovor drückst Du Dich am liebsten? Lästige Erledigungen (z. B. etwas vom Schuster oder aus der Reinigung abholen). 

4. Wer oder was inspiriert Dich? Na, das Leben inspiriert mich!

5. Wem würdest Du gern mal die Meinung sagen? Dem Papst.

6. Etwas (materielles) ohne das Du nicht leben kannst? Nö. Ich liebe meine materiellen Schätze, aber nichts davon ist unverzichtbar.

7. Wie finanzierst Du Deine Shopping-Süchte? Ich schicke meinen Liebsten zur Arbeit und halte ihm den Rücken frei.

8. Aus welchem Fehler hast Du am meisten gelernt? Was für Fehler? Ich würde alles im Leben noch einmal genauso machen.

9. Stell Dir vor, Du gewinnst ein Abendessen in einem wundervollen Restaurant: Mit wem aus der deutschen (oder europäischen) Kunst-/Kultur- /Politikszene würdest Du gern am Tisch sitzen? (der Tisch hat acht Plätze und ich würde gerne wissen warum die Person dort mit sitzen soll). 

Au weia. Außer mir also sieben freie Plätze?

Der Papst. Damit ich ihm mal ordentlich meine Meinung sagen kann.
Wolfgang Schäuble. Ich möchte ein Konzept mit ihm ausarbeiten, wie man Deutschland schuldenfrei bekommt. Zinsen zahlen ist so unschlau.
Annette Schavan. Nicht, dass ich sie besonders leiden könnte, aber mit ihr würde ich diskutieren, dass das Bildungssystem auf Bundesebene gehoben werden muss. Und noch viel wichtiger: Unser Bildungssystem muss mit ausreichend finanziellen Mitteln versorgt werden, denn hier klemmt es an allen Ecken und Enden. Ich habe das Gefühl, wie Deutschen verblöden langsam.

Damit wäre dem Intellekt Rechnung getragen. Jetzt kommt das Vergnügen:

Hannelore Elsner. Ich finde sie umwerfend! Diese Ausstrahlung! Und sie hat sicherlich auch was zu erzählen.
Ryan Gosling, Hugh Jackman und George Clooney. Dazu muss ich nichts erklären, oder? Und wenn ich die im deutschen Fernsehen sehe, gehören sie doch zur deutschen Kulturszene. ;-)

10. Was ärgert Dich am meisten? Kleingeistige, unbelehrbare Menschen.

11. Was sollte - nach einem erfüllten Leben - auf Deinem Grabstein stehen? Mein Leben war toll!

************************************************************************

Ich tagge jetzt aber nicht weiter, denn mittlerweile müssten die 11 Fragen bei jedem Blog, den ich kenne, bereits mindestens einmal vorbeigekommen sein... *grins*

Dienstag, 13. November 2012

DIOR - Underground

Ich mache weiter mit meiner DIOR-Parade. Heute zeige ich Euch DIOR Underground, ein sehr dunkler Braunton.

Ich hatte auf die Fingernägel der linken Hand (die ich immer fotografiere) Underground aufgetragen, auf die Fingernägel der rechten Hand aber DIOR Ebony, weil ich die Unterschiede zwischen den beiden Farben feststellen wollte.

Die Farben sind sich sehr, sehr ähnlich, und zwar so ähnlich, dass ein Vergleich hier nichts bringt, weil sie auf dem Foto gleich aussehen würden.

In Natura aber fand ich Underground ein klein wenig schöner, da er einen Hauch rötlicher und dadurch interessanter ist. Aber- wie gesagt - das sind nur Nuancen...

Und hier kommt der schöne DIOR Underground:







Freitag, 9. November 2012

Freitagsfüller 9. November 2012

Zur Abwechslung gibt es heute mal einen Freitagsfüller. Vielen Dank an Barbara für die Anregung!


1. Heute bin ich müde. Wie jeden Morgen bei einstelligen Uhrzeiten.
2. Im Portemonnaie habe ich immer meine Visitenkarten.
3. St. Martin und den dazugehörigen Umzug in der Grundschule habe ich dieses Jahr wieder gut überstanden mit drei Glühwein intus.
4. Ist es ein Zeichen von Liebe, wenn ich eineneinhalb Stunden mit dem Zug fahre, das mit defekter Servolenkung liegengebliebene Auto meines Liebsten in die Werkstatt schaffen lasse, dort zwei Stunden warte, bis es repariert ist, dann zwei Stunden Heimweg mit Megastau um Köln herum in Kauf nehme und trotzdem meinem Liebsten freudig um den Hals falle, wenn er nachts von seiner Geschäftsreise nach Hause kommt?
5. Beheizte Toilettenbrillen für die kalte Jahreszeit müsste mal jemand erfinden.
6. Im übrigen hoffe ich auf reichlich Schnee in diesem Winter!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Filmabend auf unserem genialen Kuschelsofa, morgen habe ich mit meiner Familie einen Ausgeh-Abend mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich Sauerbraten schmoren!

Und zum Freitagsfüller gönne ich Euch einen Blick aus meinem Arbeitszimmer in den Sonnenuntergang:

Donnerstag, 8. November 2012

Dior - Purple Mix

Ich beginne meine Dior-Parade mit einem meiner Lieblingslacke: 887 Purple Mix.

Purple Mix ist ein cremiger, dunkellilafarber Lack ohne jeglichen Schimmer. Und ich liebe ihn.








Montag, 5. November 2012

Valeries Garten im Oktober

In den letzten Wochen habe ich viele, viele Arbeitstage im Garten verbracht. Ich habe die Beete durchgeharkt und - mal wieder - von Unkraut befreit (ein letztes Mal vor dem Winter), ich habe alle verblühten Stauden abgeschnitten und 10 neue Rosen gepflanzt.

Hier zeige ich Euch noch ein paar Impressionen aus dem Oktober:


Sehr schön blüht im Oktober die fette Henne:


Und obwohl die Hortensien längst verblüht sind, sehen sie immer noch gut aus. Sie lasse ich auch den Winter über stehen. Sieht schön aus, wenn Schnee drauf liegt.



Im Staudenbeet blühen im Oktober die Astern in blau und weiß...


und der Storchschnabel ROZANNE im Hintergrund - unermüdlich von Juni bis zum Frost.


Die Obststräucher habe ich gestutzt: Brombeere (ganz links am Bildrand), Stachelbeere, rote Johannisbeere und Himbeere.


Die "alten" Erdbeeren habe ich entsorgt und aus ihren Ausläufern neue gepflanzt, denn Erdbeeren sollte man alle zwei Jahre "erfrischen" und an eine andere Stelle im Garten setzen.


Und hier habe ich zwei Neuzugänge: Zwei Sorten Heidelbeeren. Mal schauen, ob die ordentlich Früchte tragen. Ich habe sie extra in Rhododendronerde gesetzt, denn Heidelbeeren brauchen sauren Boden. Und zwei Sträucher sind wichtig wegen der gegenseitigen Befruchtung.


Und eines meiner Lieblingsprojekte: Mein eigener Komposthaufen, zunächst mal nur einer. Nachdem ich mich dieses Jahr wieder geärgert habe, wie viele Säcke Komposterde à 9,95 EUR ich so ranschleppe (unter anderem, um die neuen Rosen zu pflanzen), habe ich einen Komposthaufenbausatz bestellt, im Schweiße meines Angesichts zusammengesetzt und aufgestellt.


Der Vorgarten stand im Oktober noch in voller Blüte:


Der Rosmarin, den ich im Frühjahr als kleines Pflänzchen gekauft habe, ist zu einem großen Busch mutiert:


Wärmstens empfehlen kann ich Euch die Husarenknöpfchen: Sie blühen unermüdlich den ganzen Sommer über bis zum ersten Frost. Und das Allerbeste ist: Sie sind "selbstreinigend", was bedeutet, dass die verblühten Blüten einfach verkümmern und sich neue, frische Blütenknospen an ihnen vorbeischieben. So sehen sie immer hübsch aus, ohne dass man irgendetwas tun muss.


Aus meinem Küchenfenster schaue ich auf meine Lieblingsrose Ashram. Dummerweise war ich bis vor kurzem in dem Glauben, es sei die Westerland... die steht aber daneben... tztztz...


Und natürlich... same procedure as last year: 700 Tulpenzwiebeln habe ich dieses Jahr in der Erde versenkt... ich freue mich jetzt schon auf die Tulpenblüte im Mai!


Sonntag, 4. November 2012

Louis Vouitton Tivoli GM

Über den Nagellacken vergesse ich meine Handtaschen.

Lange gab es keine mehr zu sehen, nicht wahr? Dabei habe ich Euch erst ungefähr zwei Drittel gezeigt. Und ich habe noch ein paar wirkliche Schätzchen.

Heute gibt es aber zum Warmwerden erst mal eine meiner Lieblingstaschen: Die schöne Tivoli von Louis Vuitton.

Wie schon gesagt, benutze ich "für jeden Tag" fast ausschließlich meine Louis Vuitton-Taschen, weil sie so schön robust sind.

Und in die Tivoli passt so herrlich viel hinein. Durch die drei Innentaschen habe ich aber die wichtigsten Sachen immer im direkten Zugriff.



Da ich überhaupt nicht leiden kann, wenn Handtaschen unten durchhängen, habe ich einen passenden Boden hineingelegt. Es gibt sie bei ebay für alle gängigen LV-Formate.


Meinen Taschenanhänger mag ich am liebsten an der Tivoli.






Samstag, 3. November 2012

CHANEL Nagellacke Frühling 2013

Der Weihnachtslack 2012 ist noch nicht ganz ausgeliefert, da gibt es schon ein erstes Foto der Frühlingslacke 2013 von CHANEL.

Auf der Website von GALA wurde ich fündig.

Die neuen Schätzchen aus der Kollektion 2013 – Printemps Precieux de Chanel heißen
569 Emprise, 571 Fracas und 573 Accessoire. Zu kaufen gibt es sie ab Januar 2013.

Aber: Ist doch nicht wirklich was Neues, oder?

UPDATE: Hier könnt Ihr sie genau sehen!

573 Accessoire
571 Fracas 
569 Emprise


Donnerstag, 1. November 2012

Lacklieblinge im November - Dior-Parade

Ich bin eifrig dabei, meine Nagellack-Übersicht zu vervollständigen.

Für den November habe ich mir meine Dior-Lacke zur Vorstellung vorgenommen. Hier sind die noch fehlenden:

Tuxedo, Gris Montaigne, Dahlia Rouge, Underground, Silver Purple, Forget Me Not, Purple Mix