Sonntag, 20. Januar 2013

Filmtip: Das perfekte Verbrechen

Mein Liebster hatte vorgestern zur langen Filmnacht eingeladen. Da kam mir der Gedanke für einen neuen Post.

So wie ich Nagellacke sammle, sammelt mein Liebster nämlich Filme. Wir haben also eine umfangreiche DVD-Sammlung, und zwar so umfangreich, dass ich meiner vielen Nagellacke wegen wirklich kein schlechtes Gewissen haben muss.

Aus dieser umfangreichen Sammlung stelle ich Euch nach und nach meine Lieblingsfilme vor.

Heute ist Das perfekte Verbrechen (Originaltitel Fracture) an der Reihe. Mal abgesehen davon, dass mein Lieblingsschauspieler, der großartige Ryan Gosling, mitspielt, hat er hier auch noch eine Paraderolle.

Schließlich war er bisher sehr umsichtig in seiner Rollenauswahl und hat sich einige wirklich schräge Rollen ausgesucht, in denen er oft auch sehr ... äh... unsexy rüberkommt (z. B. Lars und die Frauen... brrrrrrrrrrr).

Hier aber liefert er sich als smarter junger Staatsanwalt ein spannendes Psychoduell mit dem ebenfalls großartigen Sir Anthony Hopkins, der seine (fremdgehende) Gattin um die Ecke bringt, ganz offensichtlich, und doch kann man es ihm (zunächst) nicht nachweisen. Aber Ryan packt ihn schließlich doch noch an den Hammelbeinen...



Kommentare:

  1. ich muss tief in meinem gedächtnis graben, ob ich den film schon gesehen habe. ich meine ja, aber an das ende kann ich mich nicht erinnern. also nochmal schauen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaue den auch immer wieder nochmal...

      Löschen
  2. Uhh.. der sagt mir gar nichts! Hört sich aber sehr spannend an.
    LG
    A

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt anschauen! Du wirst begeistert sein...

      Löschen