Montag, 28. Januar 2013

HERMÈS, Goethestraße

Am vergangenen Wochenende bin ich nach Frankfurt gefahren, weil meine dortige Freundin am Samstag ihren Geburtstag feierte. Am Freitagabend sind wir bis in die frühen Morgenstunden fürchterlich in einer Cocktailbar versackt, nachdem wir bei ihr zuhause - vor lauter Wiedersehensfreude - bereits zwei Flaschen Sekt geköpft hatten.

Am kommenden Samstagmorgen konnte ich kaum geradeaus sehen, war aber um 11:30 Uhr mit einer Bloggerfreundin verabredet: Mit Antje von Greenpinkorange! Glücklicherweise hat sie dann unser Treffen auf nachmittags verschoben. Nachmittags sah ich mir dann schon wieder mehr ähnlich.

Wir haben uns dann - es war ja fast ein Blind Date, weil wir uns doch noch nie begegnet waren - gegenüber von HERMÈS im Nespresso-Café getroffen. Und erkannt haben wir uns sofort! Sie war genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Gutaussehend, stilvoll gekleidet, wunderschöne blonde Haare und eine sehr, sehr sympatische Ausstrahlung!

Wir haben uns auf Anhieb verstanden und gequasselt, was das Zeug hielt. Nachdem wir uns die wichtigsten Lebens-Eckdaten erzählt hatten, sind wir dann rüber zu HERMÈS gegangen, zum eigentlichen Ziel unseres Treffens.


Wir liebäugeln doch beide mit einer HERMÈS-Tasche, die - wie allgemein bekannt - eine Wartezeit von etwa zwei Jahren hat.

An Heiligabend war ich bei HERMÈS in Düsseldorf gewesen und wollte gern die Ledermustermappe sehen. Ein sehr netter Verkäufer klärte mich dann auf, dass man zur Zeit keinen "Kundenwunsch" für eine Kelly oder Birkin äußern, sprich: keine Tasche bestellen kann.

Da war ich schon ziemlich schockiert. Nicht genug, dass ich auf eine Tasche, die ich mir vorher nicht einmal anschauen kann in der Version, wie ich sie gern haben möchte, zwei Jahre warten muss, nun kann ich sie noch nicht einmal bestellen? Erst wieder ab Frühjahr, sagte er mir, wenn die neuen Lederfarben herausgekommen sind.

Antje und ich gingen dann also zu HERMÈS in der Frankfurter Goethestraße. Ich habe immer gesagt, wenn ich mal (wieder) eine Kelly oder Birkin kaufe, dann nur in der Frankfurter Filiale, weil ich dort immer außerordentlich nett bedient worden bin von meiner Lieblingsverkäuferin.

Und die stand dann auch plötzlich vor uns, was für ein Zufall. Sie bat uns nach oben in ruhigere Gefilde; unten war es sehr voll, hauptsächlich Asiaten und Russen.

In aller Ruhe und mit unübertroffener Freundlichkeit zeigte sie uns die Ledermuster sowie eine Kelly aus rotbraunem Boxleder und beriet uns zu unseren Vorstellungen. Bestellen kann man voraussichtlich wieder ab Anfang März. Wir vertagten uns also auf März... Antje, ich und unsere Lieblingsverkäuferin.

Anschließend schauten wir uns die neuen Seidentücher an - ein Muss bei HERMÈS. Und eines durfte mit - mein Carré für das Jahr 2013. Ich zeige es Euch später.


Danach machten wir einen Schaufensterbummel durch die Fressgass und blieben hängen bei einem Second-Hand-Laden in einer Seitenstraße: Ewa Lagan, findet man auch im Internet.

Was wir dort vorfanden, ließ uns beiden den Atem stocken. Ich lasse mal die Bilder sprechen...

Bild fotografiert bei EWA LAGAN

Bild fotografiert bei EWA LAGAN

Das hat uns echt umgehauen. Schnappatmung.

Originale Kellys und Birkins, und soooo viele, neu und gebraucht, die neuen allerdings teuer als bei HERMÈS, weil ja die Wartezeit wegfällt. Verrückte Welt. Wir hatten eine sehr zickige, unfreundliche Verkäuferin, aber sie ließ uns trotzdem alles anprobieren. Was für ein Gegensatz zu der netten Behandlung vorher!

Wir haben bei ihr dann natürlich nichts gekauft. Einmal der unfreundlichen Behandlung wegen, des weiteren der unverschämten Preise wegen, und drittens möchte ich sogar gern zwei Jahre auf meine Tasche warten. So habe ich zwei Jahre Vorfreude und kann in Ruhe sparen, denn das Geld für eine Kelly oder Birkin schüttelt man ja nun nicht mal eben aus dem Ärmel. Also ich jedenfalls nicht.

Abends zuhause bei meiner Freundin schaute ich mir den neuen HERMÈS-Katalog an. Auf den nächsten zwei Bildern waren jeweils vier Carrés aneinandergenäht worden, man kann die Riesentücher also nicht so kaufen. Hach, Schneewittchenfarben!


Und als ich dieses Bild sah, traf mich ja fast der Schlag. GENAU MEINE FARBEN! Ich glaube, ich muss die alle haben... Das wären dann die Tücher für 2014, 2015, 2016 und 2017 im Voraus. Au weia!



Kommentare:

  1. Huhu Valerie, es kann aber durchaus passieren, dass deine bestellte Tasche viel früher bei dir ist bzw. zum Abholen bereit ist. Schön, nicht?! Liebe Grüße von Alexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das will ich nicht hoffen. Es würde meinen Sparplan durcheinanderwerfen...

      Löschen
    2. He he... Ich wollte mich beraten lassen und ZACK! holte sie die richtige Birkin 40er, cognacfarben. Puh! LG, Alexa

      Löschen
    3. Was ich haben möchte, haben die in Frankfurt nicht vorrätig...

      Löschen
    4. Ich bin ja eher im Norden, Hamburg...

      Löschen
    5. Ja in Frankfurt hatten im letzten Jahr die Kellys eine Lieferzeit von 3/7/9 Monaten habe ich gehört. Es kann ganz schnell gehen oder auch 2 Jahre dauern.

      Löschen
  2. Hallo Valerie,
    hat HERMÈS auch schon die kleinen Carrés-Heftchen für Frühjahr/Sommer 2013?
    Jetzt bin ich sehr neugierig, welches Carré Dich nach Hause begleitet hat!
    Viele Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, F/S 2013 war noch nicht verfügbar, kommt aber wohl bald.

      Löschen
  3. Liebe Valerie,
    oh... ich werde ja gleich ganz rot... bei so vielen Komplimenten! Danke : )
    Das war ein richtig toller Nachmittag mit Dir und ich freue mich schon auf die Fortsetzung im März!
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, ich freue mich auch auf März. Und wehe, die lassen uns dann nicht bestellen...

      Löschen
    2. Ich hab da ein gutes Gefühl! : )

      Löschen
  4. Das klingt nach einem wunderbaren Tag! Ich kann mir schon vorstellen wie das gewesen sein muss :-) Ich war auch so happy, als mich Anita (Kultur & Stil Blog) und Dani (ladyblog) mich spontan auf der Arbeit besuchten und wir anschließend Kaffee trinken waren :)

    Ich bin sehr gespannt auf dein neues Carré :-)

    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmmm... schade, dass Ihr so weit weg wohnt...

    Oder kommt Ihr mal nach Frankfurt hoch?

    AntwortenLöschen
  6. Toller Bericht. In Frankfurt ist im Moment Bestellsperre das ist Richtig. Angeblich soll sich die Bestellsituation/Warten auf die Taschen dadurch dann verbessern. Wir werden sehen...
    Ich bin total gespannt was Du dann bestellst. Hoffentlich teilst Du es mit uns. Schade das Ihr bei Ewa Lagahn eine doofe Verkäuferin hattet. Frau Lindinger ist eine total nette, aber sie war wohl nicht da. Und so viele H-Taschen habe ich bei Ihr auch noch nie gesehen.

    AntwortenLöschen
  7. *lach* der ewa lagan-laden sieht ja super aus. auf den ersten blick dachte ich, es handelt sich um fakes. wer bitteschön verscherbelt freiwillig seine birkin/kelly oder beide?? das ist immer eine geldanlage! nicht nachvollziehbar!
    die tücher sehen toll aus. ich mag die bunten farben auch sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    da muss ich Majara recht geben, die Frau Lindinger ist echt super. Die bekommen auch oft günstigere Birkins, die schaffen es nicht bis ins Regal. Viele Damen verkaufen Ihre alten Modelle um sich neuen Farben zu bestellen.
    Angeblich soll es ab April weiter gehen bei Hermes mit den Bestellungen.
    Die kleinen Heftchen gibt es mitlerweile.
    Gruss Tina

    AntwortenLöschen
  9. Im HERMÈS in FFM schau ich auch gerne hin und wieder vorbei, toller Laden!

    AntwortenLöschen