Samstag, 9. Februar 2013

Bios Bohnensuppe

In einem Kochbuch von Alfred Biolek fand ich vor Jahren diese Bohnensuppe. Ich habe sie gefühlt schon hundert Mal gekocht: Im Urlaub, für Parties, als Mitternachtssuppe, für Gäste oder einfach für meine Familie.

Erstaunlich übrigens, dass unsere drei Kinder sie lieben. Das ist wahrlich eine Seltenheit, dass alle auf einmal ein Gericht so sehr mögen!

Auch wenn Euch die Zutaten zunächst abschrecken: Probiert sie aus. Die Suppe ist MEGA-KÖSTLICH. Und bisher waren alle begeistert.

Ich koche sie übrigens immer frei Schnauze. Wenn ich nicht gerade für die Kinder koche, schwuppt da auch schon mal eine ganze Flasche Rotwein rein...



Bios Bohnensuppe

für 5 Hungrige

3 EL Olivenöl
2 große Zwiebeln
125-150 g Schinkenwürfel
2 große Dosen weiße Bohnen mit Suppengemüse
1 kleine Flasche Tomatenketchup (ca. 300 ml)
1/2 l Rotwein
1 Bouillonwürfel
2 Becher Sauerrahm (Schmand)
2 Lorbeerblätter
Paprika edelsüß, 1 EL
Zitronensaft, 1 EL
Thymian, Majoran, Bohnenkraut, je etwa ein TL
150 g Mini-Kabanossi (ALDI), in feine Scheibchen geschnitten
Zucker, Salz, Pfeffer zum Abschmecken
knuspriges Baguette als Beilage

Zwiebeln würfeln und im Olivenöl glasig dünsten, dann die Schinkenwürfel dazu und ebenfalls anbraten. Dann alle anderen Zutaten dazugeben, einmal aufkochen und dann mindestens eine Stunde auf kleinster Flamme köcheln.

Fertig. Lecker. Und so einfach. Die kann man auch für 30 Leute kochen.

Schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt noch viel besser. Leider bleibt nur meistens nichts übrig.

Kommentare:

  1. Ha, sofort am Foto erkannt!Eines meiner Liebliengsrezepte. Allerdings lasse ich den Speck weg, weil ich keinen mag. Bin das erste mal hier und mag deinen Blog jetzt schon:)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich erstmal heftig an... sieht aber sehr gut aus. Wird gleich auf meine to-cook Lisze gesetzt... Gemrinsam mit eem Nudelsalat, den ich hier auch gleich mal suchen muss. Liebe Grüße A.

    AntwortenLöschen
  3. meines Wissens nach gehören da aber Debreziner Würsten rein und keine Cabanossis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Ich mag aber lieber Cabanossi :-)

      Löschen