Dienstag, 18. März 2014

Trauer

Ich muss das jetzt hinter mich bringen.

Mein Bruder ist Ende Februar gestorben, alles Hoffen war vergebens. Er wurde 44 Jahre alt. Magenkrebs mit Bauchfellmetastasen, sein Leiden hat acht Monate gedauert. Was für eine Tragödie.

Wie fühle ich mich? Ich bin furchtbar traurig, aber sein Tod ist für mich nun leichter zu ertragen als sein entsetzliches Leiden.

'What he did in his short life was more than most people can ever do in their lifetime', das war die einhellige Meinung aller, es tröstet mich ein wenig. In einer wunderschönen Trauerfeier im Forest Lawn Memorial Park haben wir von ihm Abschied genommen.

Wir, die zurückgeblieben sind, müssen nun wieder ins normale Leben zurückfinden.